Jazzforschung / Jazz Research 13 (1981)

Inhaltsverzeichnis/Contents:

Aufsätze/Essays:

Ilse Storb
     Dave Brubeck, Komponist und Pianist

Peter Kemper
     Zur Funktion des Mythos im Jazz der 70er Jahre: Soziolkulturelle Aspekte eines
     musikalischen Phänomens dargestellt an der ästhetischen Konzeption des "Art
     Ensemble of Chicago"

Joachim-Ernst Berendt
     Zum Problem der Jazzkritik

Bratislav Anastasijevic
     Zur Geschichte des Jazz in Serbien

David Evans
     Black American Music as a Symbol of Identity

Christopher Lornell
      Why Blacks Sing Blues: Cedar Grove and Durham, North Carolina in the 1930s

Christian Läpple
     Afrikanische Musik in den Massenmedien – ein Weg zur Popularisierung?

Kazadi wa Mukana
     The Origin of Zaire Modern Music – Result of a Socio-Economic Process

M. A. Omibiyi
     Popular Music in Nigeria

Berichte und kleine Beiträge/Reports and small Contributions:

Wolfgang Kunert
     Nachwuchsmusiker – Wunsch und Wirklichkeit aus der Sicht des Hörfunks

Ilse Storb
     Gespräch mit Art Taylor anläßlich seines Buches "Notes and Tones"

Angelina Pollak-Eltz
     Die Quintiplas in Venezuela

Buchbesprechungen/Book Reviews:

Jürgen Hunkemöller
     Arrigo Polillo: Jazz. Geschichte und Persönlichkeiten der afro-amerikanischen Musik,
     München und Berlin 1978

Alfons M. Dauer
     Gudrun Endress: Jazz Podium. Musiker über sich selbst. Stuttgart 1980

Alfons M. Dauer
     Erik Kjellberg: Nordisk Jazzforskning. Rapport fran den första kongerensen 14–16 februari 1980
     i Stockholm. Stockholm 1981

Alfons M. Dauer
     Helmut Günther: Jazzdance. Geschichte-Theorie-Praxis. Berlin 1980