Research Round Table – 13.06.2018

Research Round Table – 13.06.2018

erstellt am 04. Juni 2018

Vortrag Dr. Sandra Danielczyk (Delmenhorst, Germany) am 13. Juni 2018, 18.00 Uhr, Palais Meran, 2. Stock, Seminarraum 221

"Die Imagekonstruktionen von Diseusen im Kabarett der Weimarer Republik: Margo Lions groteske Version der 'Neuen Frau'"

 

Die Geschichte der Diseuse ist eine Geschichte ihres Images. "Neue Frauen" mit Bubikopf, Zigarettenspitze und laszivem Blick, Chansons und Schlager mit frechem Sprechgesang. Das sind die Assoziationen, die wir heute häufig mit den sogenannten "Wilden Zwanzigern" verknüpfen. Im Berlin der 1920er Jahre waren Diseusen wie Margo Lion, Blandine Ebinger, Rosa Valetti und viele andere bedeutende Akteurinnen der Kabarettszene, deren durchschlagskräftige Images jedoch weit über die stereotypen Merkmale der "Neuen Frau" hinausgingen, weil sie die sie umgebenden Diskurse, Vorstellungen und Erwartungen künstlerisch neu verhandelten.

 

In meinem Vortrag möchte ich erläutern, inwiefern die Imageanalyse eine Methode darstellt, das kulturelle Handeln der Diseusen auf Produktions-, Distributions- und Rezeptionsebene sowie die Erinnerung an sie zu verstehen. Für diesen Zweck soll die Imagekonstruktion Margo Lions als groteske "Neue Frau" exemplarisch vorgestellt werden: Der musikalisch-narrative Gehalt der Chansons sowie deren performative Gestaltung durch die Diseuse auf der Kabarettbühne werden zum einen in Bezug zur Unterhaltungskultur und zu den virulenten Themen der 1920er Jahre gesetzt, zum anderen in Zusammenhang mit der Bewertung durch die journalistische Kritik gebracht. Durch diesen breit gefächerten Zugang wird das Image als Ausdruck wahrnehmbarer und erinnerbarer Wirklichkeit verstanden, und die Diseusen werden als aktive Gestalterinnnen der Kabarettkultur in den Fokus gesetzt.

 

 

Sandra Danielczyk (Dr. phil) ist Studienrätin für die Fächer Musik und Deutsch. Die Georg-Christoph-Lichtenberg-Stipendiatin promovierte an der Universität Osnabrück in der historischen Musikwissenschaft. Ihre Dissertation erschien 2017 im transcript-Verlag unter dem Titel Diseusen in der Weimarer Republik. Imagekonstruktionen im Kabarett am Beispiel von Margo Lion und Blandine Ebinger. Zur Zeit forscht sie zu Inszenierungsformen der Gosse in der Popmusik. Publikationen und weitere Informationen: www.sandra-danielczyk.de

 



    Kommentare:

    Kommentar verfassen:

    * - Pflichtfeld

    *

    *



    *
    *


    Weitere Artikel:

    24.10.2018

    Das Sekretariat ist von 29. Oktober bis einschließlich 2. November geschlossen.

    Das Sekretariat ist von 29. Oktober bis einschließlich 2. November geschlossen.


    23.10.2018

    Research Round Table – 06.11.2018

    Vortrag Prof. Nicholas Gebhardt (Birmingham City University, UK) am 06. November 2018, 18.00 Uhr,...


    27.07.2018

    Das Sekretariat ist von 30. Juli bis einschließlich 6. August geschlossen.

    Öffnungszeiten während der Sommerferien ab 7. August bis 17. September 2018: Montag 8:00-13:00 Uhr


    17.07.2018

    Internationales Forschungsprojekt mit einem Gesamtetat von 971.000 Euro finanziert.

    „Popular Music as a Medium for the Mainstreaming of Populist Ideologies in Europe“


    11.05.2018

    Internationale Jazzforschungs-Konferenz „Jazz Voices“ an der Kunstuniversität Graz

    Von 18. bis 20. Mai wird vom Institut für Jazzforschung an der Kunstuniversität Graz die insgesamt...


    07.03.2018

    Research Round Table – 14.03.2018

    Vortrag Dr. Tom Perchard (Goldsmiths, University of London) am 14. März 2018, 18.00 Uhr, Palais...


    09.01.2018

    Gastvortrag im Bereich der Genderforschung

    Vortrag Dr. Martin Niederauer (Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt) am...


    15.11.2017

    Research Round Table – 29.11.2017

    Vortrag Dr. Loes Rusch (University of Amsterdam, The Netherlands) am 29. November 2017, 18.00 Uhr,...


    28.11.2017

    Gastvortrag im Bereich der Genderforschung

    Vortrag Dr. Magdalena Fürnkranz (Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Österreich) am...


    02.10.2017

    Workshop "Hip Hop – von der Theorie zur Praxis", 17.10.2017

    Workshop Prof. Dr. Michael Rappe (Hochschule für Musik und Tanz Köln, Deutschland) am 17. Oktober...


    26.09.2017

    Research Round Table – 18.10.2017

    Vortrag Prof. Dr. Michael Rappe (Hochschule für Musik und Tanz Köln, Deutschland) am 18. Oktober...


    11.09.2017

    V Rhythm Changes Conference „Re/Sounding Jazz“, 31.08.–03.09.2017

    Das Grazer Institut für Jazzforschung als Mitveranstalter der weltweit größten Konferenz im Bereich...


    09.08.2017

    19th IASPM-Conference in Kassel, 26.–30. Juni 2017

    Prof. Dr. André Doehring als Keynote Speaker bei der international größten Konferenz für...


    06.04.2017

    Gastvortrag im Bereich der Frauenforschung

    Vortrag Dr. André Rottgeri (Universität Passau, Deutschland) am 12. Juni 2017, 18.00 Uhr, Palais...


    06.04.2017

    Research Round Table – 31.05.2017

    Vortrag Dr. Ralf von Appen (Justus-Liebig-Universität Gießen, Deutschland) am 31. Mai 2017, 18.00...


    04.05.2017

    Jazz & the City – The Jazz Orchestra...

    Zur Grazer Jazzgeschichte nach 1965


    04.05.2017

    Jazz & the City – Out of Nowhere....

    Zur Grazer Jazzgeschichte nach 1965


    27.01.2017

    Research Round Table – 23.03.2017

    Vortrag Dr. José Dias (Manchester Metropolitan University (UK) am 23. März 2017, 18.00 Uhr,...


    22.12.2016

    Research Round Table – 25.01.2017

    Vortrag Dr. Holger Schwetter (Technische Universität Dresden) am 25. Jänner 2017, 18.00 Uhr, Palais...


    23.12.2016

    Antrittsvorlesung Univ.Prof. Dr. André Doehring am 17. Jänner 2017, 19.00 Uhr, Mumuth, Proberaum

    Gemeinsame Sache. Über Synergien von Jazz- und Popularmusikforschung