Gastvortrag im Bereich der Genderforschung

Gastvortrag im Bereich der Genderforschung

erstellt am 09. Januar 2018

Vortrag Dr. Martin Niederauer (Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt) am 18. Jänner 2018, 14.00 Uhr, Palais Meran, 1. Stock, Kleiner Saal

Geschlechterverhältnisse im Jazz

 

Betrachtet man die Geschichte des Jazz, stellt sich schnell der Eindruck ein, dass dieser eine männerdominierte Musik sei, die von ‚coolen Typen‘ gespielt wird und für ‚intime Kenner‘ reserviert ist. Nicht nur werden die Stilentwicklungen ausschließlich männlichen Instrumentalisten zugeschrieben, auch die meisten Jazzzeitschriften und Bücher über Jazz sind von Männern verfasst. Für Frauen war lange Zeit die Rolle der Sängerin oder Pianistin reserviert – ein Stereotyp, das seit einigen Jahren jedoch zunehmend aufgebrochen wird.

Geschlechterverhältnisse im Jazz können jedoch nicht nur mit der Stereotypisierung von Frauen oder mit einer Überzahl an Männern erklärt werden. Sie sind auch auf eine jazzspezifische Produktion von Männlichkeit zurückzuführen, die sowohl bei Rezipienten als auch Musikern anzutreffen ist und bei der die männlich-männlichen Beziehungen an Relevanz gewinnen. Um die Geschlechterverhältnisse des Jazz zu skizzieren, empfiehlt sich somit, einerseits die prozentuale Verteilung von Männern und Frauen unter die Lupe zu nehmen und andererseits nach den sozialen Verhältnissen und Praktiken zu fragen, durch die sich die bestehenden Geschlechterverhältnisse herausgebildet und manifestiert haben.

Der Vortrag ist in drei Teile untergliedert. Zuerst werde ich auf die aktuelle Verteilung von Männern und Frauen im Jazz eingehen und dabei die mediale Präsenz des Jazz berücksichtigen. In einem zweiten Schritt konzentriere ich mich auf die sozialen Verhältnisse und Praktiken des Jazz. Dabei lege ich einen Schwerpunkt auf die Frage, wie Männlichkeit verhandelt und als wirkmächtige Kategorie etabliert wird. Abschließend werde ich Projekte vorstellen, die sich kritisch mit den vorherrschenden Geschlechterverhältnissen im Jazz auseinandersetzen und werde auf das immer noch seltene Thema der Homosexualität eingehen.    

Theoretisch beziehe ich mich u.a. auf Konzepte von Raewyn Connell, Michael Meuser und Judith Butler sowie auf jüngste Ansätze der kritischen Jazzforschung. In empirischer Hinsicht bilden Interviews mit jungen MusikerInnen, teilnehmende Beobachtung, Fanliteratur und „Männermagazine“ die Ausgangsbasis der Argumentation.  

 

Martin Niederauer studierte Soziologie in Trier und Frankfurt am Main und promovierte über „Die Widerständigkeiten des Jazz“. Von 2013 bis 2015 war er Mitarbeiter im Projekt „Tacit Knowing in Musical Composition Process“ am Institut für Musiksoziologie der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Seit 2016 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät Gestaltung der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt. Er ist Gründungsmitglied der deutschsprachigen Arbeitsgruppe „Neue Jazzforschung“ und Mitglied im Scientific Committe des neugegründeten internationalen Peer-Reviewed-Journals „Jazzophilia“. Themenspezifische Publikationen: „Die Widerständigkeiten des Jazz – Sozialgeschichte und Improvisation unter den Imperativen der Kulturindustrie“ (2014); Intime Kenner, exotische Rebellen und sensible Rivalen – Männlichkeit(en) im Jazz (2015); „Male Hegemony in Jazz – Trying to Understand One Important Element of Jazz’s Gender Relations“ (2016); „Zur wissenschaftlichen Kritik an Adornos Jazztheorie“ (2017; i.E.).



    Kommentare:

    Kommentar verfassen:

    * - Pflichtfeld

    *

    *



    *
    *


    Weitere Artikel:

    22.01.2019

    Update: VI. Rhythm Changes Conference "Jazz Journeys"

    Early Bird Registration for the Sixth Rhythm Changes Conference "Jazz Journeys" is now open!


    24.10.2018

    Das Sekretariat ist von 29. Oktober bis einschließlich 2. November geschlossen.

    Das Sekretariat ist von 29. Oktober bis einschließlich 2. November geschlossen.


    23.10.2018

    Research Round Table – 06.11.2018

    Vortrag Prof. Nicholas Gebhardt (Birmingham City University, UK) am 06. November 2018, 18.00 Uhr,...


    27.07.2018

    Das Sekretariat ist von 30. Juli bis einschließlich 6. August geschlossen.

    Öffnungszeiten während der Sommerferien ab 7. August bis 17. September 2018: Montag 8:00-13:00 Uhr


    17.07.2018

    Internationales Forschungsprojekt mit einem Gesamtetat von 971.000 Euro finanziert.

    „Popular Music as a Medium for the Mainstreaming of Populist Ideologies in Europe“


    04.06.2018

    Research Round Table – 13.06.2018

    Vortrag Dr. Sandra Danielczyk (Delmenhorst, Germany) am 13. Juni 2018, 18.00 Uhr, Palais Meran, 2....


    11.05.2018

    Internationale Jazzforschungs-Konferenz „Jazz Voices“ an der Kunstuniversität Graz

    Von 18. bis 20. Mai wird vom Institut für Jazzforschung an der Kunstuniversität Graz die insgesamt...


    07.03.2018

    Research Round Table – 14.03.2018

    Vortrag Dr. Tom Perchard (Goldsmiths, University of London) am 14. März 2018, 18.00 Uhr, Palais...


    15.11.2017

    Research Round Table – 29.11.2017

    Vortrag Dr. Loes Rusch (University of Amsterdam, The Netherlands) am 29. November 2017, 18.00 Uhr,...


    28.11.2017

    Gastvortrag im Bereich der Genderforschung

    Vortrag Dr. Magdalena Fürnkranz (Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Österreich) am...


    02.10.2017

    Workshop "Hip Hop – von der Theorie zur Praxis", 17.10.2017

    Workshop Prof. Dr. Michael Rappe (Hochschule für Musik und Tanz Köln, Deutschland) am 17. Oktober...


    26.09.2017

    Research Round Table – 18.10.2017

    Vortrag Prof. Dr. Michael Rappe (Hochschule für Musik und Tanz Köln, Deutschland) am 18. Oktober...


    11.09.2017

    V Rhythm Changes Conference „Re/Sounding Jazz“, 31.08.–03.09.2017

    Das Grazer Institut für Jazzforschung als Mitveranstalter der weltweit größten Konferenz im Bereich...


    09.08.2017

    19th IASPM-Conference in Kassel, 26.–30. Juni 2017

    Prof. Dr. André Doehring als Keynote Speaker bei der international größten Konferenz für...


    06.04.2017

    Gastvortrag im Bereich der Frauenforschung

    Vortrag Dr. André Rottgeri (Universität Passau, Deutschland) am 12. Juni 2017, 18.00 Uhr, Palais...


    06.04.2017

    Research Round Table – 31.05.2017

    Vortrag Dr. Ralf von Appen (Justus-Liebig-Universität Gießen, Deutschland) am 31. Mai 2017, 18.00...


    04.05.2017

    Jazz & the City – The Jazz Orchestra...

    Zur Grazer Jazzgeschichte nach 1965


    04.05.2017

    Jazz & the City – Out of Nowhere....

    Zur Grazer Jazzgeschichte nach 1965


    27.01.2017

    Research Round Table – 23.03.2017

    Vortrag Dr. José Dias (Manchester Metropolitan University (UK) am 23. März 2017, 18.00 Uhr,...


    22.12.2016

    Research Round Table – 25.01.2017

    Vortrag Dr. Holger Schwetter (Technische Universität Dresden) am 25. Jänner 2017, 18.00 Uhr, Palais...